So wird unser Eis produziert




melken Für unser Eis braucht man natürlich hauptsächlich frische Milch, die unsere 190 Kühe aus eigener Zucht geben. 2 mal täglich werden die Tiere unter strengen Hygienekriterien gemolken. Nach der gründlichen Reinigung der Zitzen und der Untersuchung der Milch auf Keime, wird das Melkgeschirr angelegt.

Am rechten Hinterbein jeder Kuh ist ein Sender befestigt, welcher die Kuh identifiziert und Informationen über die durchschnittliche Milchmenge, das Alter und die Aktivität des Tiers dem Melker anzeigt.

Wenn der Milchfluss versiegt, wird das Melkgeschirr automatisch abgenommen und die gegebene Milchmenge registriert. Anschließend werden die Zitzen in einen Becher mit Dippmittel getaucht, was zur Pflege und Desinfektion der Haut dient.
Wenn die Kuh die Melkbox verlassen hat, werden das Melkgeschirr und die Box gründlich gereinigt. Haben alle Kühe die Melkstation passiert, wird das gesamte System über eine Kochendwasserreinigung gesäubert.


Nach dem Melkvorgang wartet ein heller und luftiger Stall auf die Kühe, wo sie ein ruhiges Plätzchen und frisches Futter erwartet. Das Futter, ob Heu, Getreide oder Silagen aus Mais oder Gras, wird in unserem Betrieb selbst produziert, konserviert und eingelagert. So haben wir eine stetige Kontrolle über das Futter.
Kuh

Kuh Aus dem Melkstand wird die Milch über eine Rohrleitung mit Filtern in den Milchtank geleitet, wo sie sofort auf 5°C heruntergekühlt wird. Von dort wird sie zur Molkerei, in unsere Milchtankstelle oder in unsere Eisproduktionsküche gebracht.
Dort wird unter strengen Hygienekriterien im Zusammenspiel mit anderen natürlichen Rohstoffen unser schmackhaftes Speiseeis hergestellt.
Wie das genau aussieht, können sie in unserer "gläsernen Produktion" verfolgen. Von unserem Hofeiscafé aus haben sie die Möglichkeit einen Blick in die Küche zu werfen und uns beim Herstellen zuzusehen.